Andreas Fischer

Profil:

  • geboren 1985











Beruflicher Werdegang

                                                                                                                                                                                                                       

 2005-2010    
Studium der Rechtswissenschaften in Passau
 2011-2013Referendariat an den Landgerichten Limburg und Frankfurt a.M.
 2014Zulassung als Rechtsanwalt
 2015Abschluss theoretischer Teil Fachanwalt Familienrecht
 2016Abschluss theoretischer Teil Fachanwalt Handels- und Gesellschaftsrecht
 2018Fachanwalt für Familienrecht
 2018Master of Business Administration (MBA)
       Masterarbeit: "Unternehmensnachfolge 2017 oder die generationsübergreifende Fortführung von Familienunternehmen"
 2019Zertifizierter Berater für Mergers & Acquisitions


Wir beraten und vertreten Sie außergerichtlich und gerichtlich in allen familienrechtlichen Fragen, die sich in der Ehe und der eingetragenen Lebenspartnerschaft aufgrund Trennung und Scheidung oder auch im Zusammenhang mit Problemen einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft ergeben.


Im Einzelnen:


  • Trennung und Ehescheidung und die damit verbundenen Folgen
  • Prüfung von Unterhalts- und Vermögensansprüchen
  • Fragen des Versorgungsausgleichs
  • Ausarbeitung von Scheidungsvereinbarungen
  • Erstellung von Eheverträgen zu Beginn und während der Ehe
  • Vermögensauseinandersetzung und Zugewinn


Frau Dagmar Andree und Herr Andreas Fischer sind Fachanwälte für Familienrecht in unserer Kanzlei. Als Experten sind sie mit aktuellen Entwicklungen und Entscheidungen und dem ständigen Wandel in Rechtsprechung und Gesetzgebung vertraut. Gemeinsam finden wir einen Weg, um Ihre Interessen wirksam zu vertreten.

       

Ob Generationenwechsel oder Verkauf des Unternehmens oder des Geschäftsanteils, wir beraten Sie gerne und begleiten Sie und Ihr Unternehmen bei den Vertragsverhandlungen, der anschließenden Vertragsgestaltung und der Abwicklung  des Unternehmens- bzw. Anteilsübergangs.    

Das Verkehrsrecht betrifft uns alle, niemand ist ausgenommen, wir haben täglich damit zu tun, vom Fußgänger bis zum LKW-Fahrer.
Wir beraten und vertreten Sie sowohl zivilrechtlich, was vor allem Unfallregulierungen und KFZ-Kaufverträge betrifft, aber auch bußgeldrechtlich und strafrechtlich, hier bezogen auf die verkehrsrechtlichen Straf- und Bußgeldvorschriften.
Wir übernehmen für Sie vollständig, bei teilweise oder ganz unverschuldeten Unfällen für Sie kostenneutral, die Regulierung mit der gegnerischen Versicherung und beraten und informieren Sie über alle Ihnen zustehenden Schadensersatzansprüche wie Reparaturkosten, Sachverständigenkosten, Mietwagenkosten, Nutzungsausfall, Schadenspauschalen, Schmerzensgeld, Haushaltsführungsschaden, Verdienstausfall und setzen diese Ansprüche für Sie durch.
Für die Durchsetzung begründeter Ansprüche hat der Haftpflichtversicherer des Unfallgegners die Anwaltskosten für Sie zu übernehmen. Nehmen Sie Ihre Rechte wahr und überprüfen Sie Grund und Höhe Ihres Schadens durch uns als Spezialisten. Wir überwachen den Zahlungseingang.
Zusätzlich holen wir für Sie Akteneinsicht ein, geben fundierte Stellungnahmen ab und verteidigen Sie außerhalb und vor Gericht gegen etwaige Vorwürfe. Gegen verhängte Maßnahmen wie Bußgeldbescheide, den Erlass eines Fahrverbotes oder die Entziehung der Fahrerlaubnis gehen wir nach umfassender Beratung zielorientiert und erfahren vor.
Wir arbeiten mit allen Rechtschutzversicherungen zusammen.
Eine erste Information ist in der Regel kostenfrei. Fragen Sie unverbindlich nach!

Gesellschafts- und Steuerrecht sind eng miteinander verknüpft. Wir bieten juristisch fundierte Hilfestellung in gesellschaftsrechtlichen Fragen und beraten Sie bei der Gesellschaftsgründung sowohl unter gesellschafts- als auch unter steuerrechtlichen Gesichtspunkten. Wir begleiten Ihre Gesellschaft von Anfang an kompetent und zuverlässig von der Gründung über die Anmeldung beim Finanz- und Gewerbeamt bis hin zu alltäglichen zivilrechtlichen Fragestellungen aus dem Bereich des Arbeits- und Mietrechts sowie im Umgang mit Kunden oder Lieferanten.    

Online-Scheidung

Im Wesentlichen entspricht eine Online-Scheidung der herkömmlichen Scheidung. Sie unterscheidet sich lediglich in der Abwicklung des Mandatsverhälnisses, da kein persönlicher Kontakt zwischen Mandant und Anwalt notwendig ist. Da die Kommunikation hauptsächlich via Fernkommunikationsmitteln stattfindet, können Sie Ihre Daten und Unterlagen jederzeit schnell und problemlos einreichen.


Nähere Informationen zum Ablauf der Online-Scheidung erhalten Sie mit Klick auf nachfolgenden Link.